StrassenNRW

Strassen NRW
RR

Besucht im Jahr 2019

D

eutsche „Lost Places“ sind immer ein wenig anders, als vergleichbare Orte im Ausland: In der Regel absolut leer, zugemüllt und desöfteren so trostlos wie der Amtsschimmel der 80er Jahre. Eine Ausnahme bietet auch dieses Objekt nicht, welches in bester Lage seit über 5 Jahren ungeschützt und unbewacht nur eines tut: Dringend benötigten Wohnraum verhindern.

Sprayer jeglicher Qualität haben sich bereits ausgetobt, Kabelratten und Diebe auf der Suche nach antiken Waschbecken waren bereits vor den Fotografen vor Ort und übrig geblieben ist nur Farbe, Trostlosigkeit und ein Obdachloser, der seiner Drogensucht in einer der oberen Etagen nachkommt und dort Quartier bezogen hat. Einzig Bemerkenswert ist der Luftschutzbereich, der überraschend weiträumig ausgebaut wurde und selbst für einen Bau der 60er Jahre nicht so typisch gewesen sein dürfte.

Weiterer Stoff

Die Nadelschmiede – Singerwerk Würselen

Da gibt es manchmal Orte die vergleichbar sind mit den schönen Frauen, an denen wir täglich vorbei laufen und sie dabei ausgiebig und sehnsuchtsvoll betrachten…

The Birdhouse

Nach über vier Jahren Urbex, davon die meiste Zeit in Belgien, habe ich mit vielen Dingen abgeschlossen. Man fragt, nach den gesehenen Dingen und nach den tausenden von Kilometern, irgendwann nicht mehr nach dem „wieso?“, wenn man wieder einmal einen Ort betritt den man gerne selber erwerben, renovieren und bewohnen möchte. Wenn man unschätzbar wertvolle Möbel vorfindet, wenn man sieht wie die Szene solche Orte behandelt.

Old Mill

Was war hier wieder einmal geschehen? Ein Hof, gut versteckt am Ende einer kleinen Stichstraße, der seit Jahren verlassen schien. Nichts deutet mehr auf eine aktive Nutzung dieses Gehöfts hin, absolut nichts.

Leave a comment

X