MeinFilmLab mit Special

D

as MeinFilmLab hat wieder einmal eines seiner Monatsspecials veröffentlicht, in welchem eine besondere Auswahl an Arbeiten der Kunden präsentiert werden.

Zeitgleich haut das MeinFilmLab dort eine Neuigkeit raus, die, ob ihrer MeinFilmLabBedeutung, fast schon droht unterzugehen: Wolfgang Moersch, Betreiber einer eigenen Firma für Photochemie und Fineart Printing, kooperiert in Zukunft mit dem MeinFilmLab, um Edeldruckverfahren anbieten zu können.

Wir sind gespannt, auf die weiteren Neuigkeiten aus dem MeinFilmLab

Zu den Specials:

Hier ein Auszug aus einem der Postings vom MeinFilmLab:

News von: Sascha Faber
Datum: 15.10.2016 

big-5135
Erläuterungen
  • MiniLab: Ein MiniLab bezeichnet ein analoges „Kleinlabor“, welches (im Gegensatz zu großen Laboren – wie sie von CeWe und Fuji betrieben werden) mehr auf die Ansprüche des einzelnen Kunden eingehen kann und zumeist eine höhere Verarbeitungsqualität bietet.
Wie versprochen gibt es für den August und September einen Zweiteiler der selected works. Aufgrund unseres sehr erfolgreichen Sommerfestes hatten wir für den August keine selected works. Das holen wir hiermit nach.   Teil 1 präsentiert ausgewählte FineArt…

Teil 1 präsentiert ausgewählte FineArt Schwarz-Weiß Bilder.

Jedes Bild zeigt die Detailliebe, die ein jeder Fotograf und wir im Lab bei der Filmverarbeitung an den Tag legten. Im Gegensatz zur Farbe  benötigt eine Schwarz-Weiß Filmverarbeitung mehr Zeit und Achtsamkeit bei der Entwicklung, weil jede Filmsorte ihre eigenen Parameter wie Zeit und Temperatur benötigt. Bei der Trocknung der Filme nach der Entwicklung ist ebenfalls auf äußerste Sauberkeit zu achten, da ein Schwarz-Weiß FilmScan nicht mit einer automatischen Staubkorrektur arbeitet. Die Infrarotstaubentfernung unserer Scanner arbeitet nur bei Farbfilmen und funktioniert technisch nicht bei Schwarz-Weiß Filmen, weil das Infrafrotlicht das Silber in der Fotoemulsion nicht durchdringen kann.

Daher gelten unsere echten Schwarz-Weiß Scans zu den saubersten Scans die der Markt zu bieten hat (Abhängig ist das allerdings auch vom verwendeten Film. Filme auf PET Träger sind diesbezüglich nicht zu empfehlen). Ihr profitiert daher von unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der Schwarz Weiß Verarbeitung. Diese Scans eignen sich auch für sehr große Ausbelichtungen und Drucke! Da wir pure Schwarz Weiß Scans versenden, sind Farbverschiebungen oder Farbstiche absolut tabu.

Darüber hinaus vergrößern wir auch in Zusammenarbeit mit Wolfgang Mörsch Eure Negative auf Silbergelatinepapier!

Leave a comment